:
DE | EN

Kalender

Mo 16.07.
21:00 Schauspielhaus
Di 17.07.
21:00 Schauspielhaus
Mi 18.07.
21:00 Schauspielhaus
Mi 25.07.
20:45 Schauspielhaus
Fr 27.07.
22:00 Schauspielhaus
Mo 30.07.
21:00 Schauspielhaus
Do 02.08.
21:00 Schauspielhaus
Mo 06.08.
22:00 Schauspielhaus
Mi 08.08.
23:00 Schauspielhaus
Fr 10.08.
19:30 Schauspielhaus
So 12.08.
19:30 Schauspielhaus
Mi 26.09.
SAVE THE DATE
20:00 Schauspielhaus
Do 27.09.
Ort: schule für dichtung, mariahilfer straße 88a/stiege III/7, 1070 wien

EINTRITT FREI
19:00
Fr 28.09.
Johannes Ullmaier – Lecture (Müßiggang & Melancholie, Kapitalismus & Depression)
Olinka Vistica und Drazan Grubisic - Das Museum der zerbrochenen Beziehungen
Deborah Levy - Lesung
Clara Frühstück/Tobias Leibetzeder/Fritz Ostermayer/ Christine Sbaschnigg – Musik/Text-Performance
20:00 Schauspielhaus
Sa 29.09.
Thomas Melle – Lesung mit Gespräch (Süßer Weltschmerz vs bittere Verzeiflung)
Raphaela Edelbauer und Simon Goritschnig + sfd-Klasse – „Melancholie und Ekel“ (Text/Bild-Performance)
Stella Sommer (Die Heiterkeit) – Wort/Musik-Performance (Pop und Tod)
20:00 Schauspielhaus
Sa 29.12.
20:00 Schauspielhaus
So 30.12.
20:00 Schauspielhaus
Mo 31.12.
15:00 Schauspielhaus
Mo 31.12.
18:00 Schauspielhaus
Mo 31.12.
21:00 Schauspielhaus

von Gernot Grünewald nach Motiven von Karel Čapek, Ray Kurzweil, Stanisław Lem | URAUFFÜHRUNG
Stehen wir am Beginn einer neuen Epoche? Gernot Grünewald verknüpft den Golem-Mythos mit literarischen Manifesten des Transhumanismus zu einer musikalischen Textcollage, die eine verstörende Zukunftsvision aufreißt: eine Welt nach dem Menschen.
Premiere: Donnerstag, 28.Sep.2017
ein Projekt von Tomas Schweigen & Ensemble
nach dem Roman "Die andere Seite" von Alfred Kubin
URAUFFÜHRUNG
Auswandern ins Traumreich! Eine paradiesische Utopie? Ein surrealer, hintergründig unterhaltsamer Abend über die eskapistischen Fantasien einer sich abschottenden Gesellschaft.
Premiere: Donnerstag, 29.Sep.2016
eine begehbare, immersiv-theatrale Social-Media-Serie
von Tomas Schweigen, Bernhard Studlar & Lorenz Langenegger
URAUFFÜHRUNG
Pioniere am Stadtrand. Tauchen Sie ein in das Leben der Figuren dieser ersten begehbaren, immersiv-theatralen Social-Media-Serie. Betreten Sie die Story-Line. Werden Sie Teil der »Seestadt-Saga«! In Echtzeit.
Start am 19. Oktober 2017
von Thomas Köck
URAUFFÜHRUNG
Arabella Kiesbauer trifft auf Georg Büchner, Andreas Gabalier auf Hans Kudlich. Vor der Folie der Bauernbefreiung überlagern sich die Epochen und humorvoll und poetisch stellen sich Fragen von Revolution und Widerstand.
Premiere: Freitag, 25.Nov.2016
Installation von Thomas Bo Nilsson
URAUFFÜHRUNG
Ein begehbares Beziehungsgemälde, ein rätselhaftes, klaustrophobes Netz aus Abhängigkeiten, Hass und psychischem Verfall: irgendwo im Nirgendwo zwischen Wald und Autobahn beginnt für drei Frauen eine gefährliche Reise in den Abgrund.
Premiere: Donnerstag, 01.Dez.2016
von Thomas Köck
URAUFFÜHRUNG
Ein Erbe steht an! In seiner Schuldenkantate für einen Chor von Jugendlichen und eine Schauspielerin denkt Thomas Köck über das individuelle und kollektive Erbe nach.
Premiere: Donnerstag, 09.Nov.2017
von Miroslava Svolikova
URAUFFÜHRUNG
Drei Figuren stehen vor einer Aufgabe. Welche? Das wissen sie nicht. Wahrscheinlich die wichtigste Aufgabe unserer Zeit? Absurder Humor zur Rettung der Welt! Sprechender Speichel zur Rettung der politischen Komödie!
Premiere: Freitag, 13.Jan.2017
von Jakob Nolte
ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG
Menschen im Café, Gespräche über den Alltag: Urlaubserinnerungen, Beziehungen, Kapitalverbrechen, Strahlenkanonen und den Mossad. Und natürlich Kürbisse! Jakob Nolte schlägt daraus Kapital für eine schrille Komödie, in der die Fake News bis ins Private diffundieren.
Premiere: Donnerstag, 16.Nov.2017
von Lisa Lie
URAUFFÜHRUNG
Regie: Lisa Lie
Kinderstar, Freak, Hochstapler, Monster, Bettler, Kranker oder Hochadliger? Kurz: Kaspar Hauser ist eine Zumutung! Angehöriger einer unerwünschten Volksgruppe! Aber der Ungeliebte hat nichts zu verlieren!
Premiere: Mittwoch, 01.Feb.2017
eine elektronische Kammeroper
von Jacob Suske & Ann Cotten
URAUFFÜHRUNG
Regie: Jacob Suske
Lässt sich das Räderwerk von Hass und Vergeltung noch stoppen? Jacob Suske und Ann Cotten befragen in ihrer elektronischen Kammeroper die Verflechtungen von Liebe und Macht in einer dysfunktionalen Familie.
Premiere: Sonntag, 31.Dez.2017
eine postmonetäre Doppelconférence von FUX
URAUFFÜHRUNG
Eine Doppelconferance zwischen Vergangenheit und Zukunft! Ein gleichermaßen komplexer wie unterhaltsamer Theaterbastard über Reformperspektiven unseres krisenanfälligen Kapitalismus.
Premiere: Samstag, 11.Mrz.2017
von Mehdi Moradpour
URAUFFÜHRUNG
Regie: Zino Wey
Eine irreversible Entscheidung: Soll Elija eine schwerwiegende Operation an sich vornehmen lassen, um die eigene Liebe leben zu können? Mehdi Moradpour entwirft das poetische Bild einer Gruppe von Menschen, die mit allem erdenklichen Einsatz um ihren Platz in der Welt kämpfen.
Premiere: Samstag, 27.Jan.2018
von Ivna Žic
URAUFFÜHRUNG
Auf dem Feld von Bleiburg liegen die Waffen nur knapp unter der Oberfläche vergraben, ein vergifteter Grund. Wie entkommt man im Blick auf Geschichte der Instrumentalisierung im Sinne der eigenen ideologischen Perspektive?
Premiere: Donnerstag, 20.Apr.2017
von Enis Maci
URAUFFÜHRUNG
Drei Verbrechen stehen im Zentrum von Enis Macis poetischer Kartografie einer verrohenden Welt. Dabei geht es der Autorin weniger um die Täter als um das zugrundeliegende Biosystem, den Humus der Gewalt: die Mitwisser.
Premiere: Samstag, 24.Mrz.2018
ein Projekt von Robert Misik
URAUFFÜHRUNG

Regie: Robert Misik
Das Schauspielhaus wird zum Parlament: Drängende politische Fragen werden interaktiv zwischen Performer*innen, Expert*innen und dem Publikum erörtert – mit offenem Augang!
Premiere: Montag, 29.Mai.2017
DER SEE, DIE STADT UND DAS ENDE
von Bernhard Studlar & Tomas Schweigen
URAUFFÜHRUNG
Die Seestadt - eine umzäunte Siedlung vor den Toren der Metropole. Ein Paradies! Stadt gewordene Utopie, ermöglicht und geschützt mit den modernsten Mitteln der Technik! Doch nicht jeder will in dieser komfortablen Blase leben. Es formiert sich Widerstand. Eine junge Frau entschließt sich zu einer riskanten Reise…
Premiere: Samstag, 12.Mai.2018
ein postfaktisches Epos nach Homer, Vergil, Shakespeare, Schiller & Goethe | URAUFFÜHRUNG
Die Wirklichkeit ist abgeschafft. Im Krieg gibt es nurmehr Interessen. Tomas Schweigen & Ensemble untersuchen anhand des rätselhaften Komplexes um das mythische Troja das Verhältnis von Kultur, Politik und Wahrheit im postfaktischen Zeitalter.
Auf unbestimmte Zeit verschoben
von Tomas Schweigen & Ensemble
URAUFFÜHRUNG
»Do it yourself!«: Brauchen wir den Leitspruch des Punk als Motto für eine neue Gesellschaft? Für ein neues Europa? Ein Abend über Künstler, die lustvoll den abseitigen Weg in die Politik probieren.
Premiere: Samstag, 31.Okt.2015
von Chris Thorpe
DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG
Schicksalssekunden: Ein elektrisierend-poetisches Panorama von vier Menschen vor existenziellen Entscheidungssituationen. Was wenn sich in einem solchen Moment die Zeit anhalten ließe?
Premiere: Freitag, 06.Nov.2015
nach Arthur Schnitzler
In einer neuen Version mit Texten von Bernhard Studlar
URAUFFÜHRUNG
Regie: Lucia Bihler
Ein exklusiver Spaß für die Oberschicht! Am Vorabend der Revolution beginnen jedoch in einem luxuriösen Nachtklub die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion zu verwischen, bis die Lage eskaliert.
Premiere: Donnerstag, 14.Jan.2016
nach dem Roman von Christian Kracht
ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG
Wirtschaft ohne Heilsversprechen? Nackter Kokovorismus ist Gottes Wille! Das Produkt muss zum Heiligtum werden! Eine schrille, politische Komödie über religiösen Wahn und den Fetisch eines Welthandels, der seine Produkte zu Ikonen erhebt.
Premiere: Donnerstag, 25.Feb.2016
Ein postapokalyptischer Spaziergang
von Thomas Köck & Tomas Schweigen
URAUFFÜHRUNG
Wird in einer Gesellschaft der Angst das Leben unter der Erde zum Konzept der Zukunft? Zum Ausweg für die modernen Erniedrigten und Beleidigten am Rande? Ist der moderne Strotter ein Mensch des 21. Jahrhunderts?
Premiere: Freitag, 08.Apr.2016
Eine 504-Stunden-Installation von Thomas Bo Nilsson
von 14. April bis 5. Mai 2016
URAUFFÜHRUNG
Was passiert eigentlich, wenn die »Shitstorms« ihren Weg von den Smartphones auf die Straße finden? Was brodelt da eigentlich jenseits der Häuserfassaden, hinter den Stirnen der Leute, unter den Masken?
von Falk Richter & Nir de Volff
URAUFFÜHRUNG
Regie: Falk Richter
Wie prägen Religion und Kirche unsere Art zu leben? Ein junges Ensemble begibt sich in einem permanenten »Work-in-Progress« auf die Suche nach der eigenen Verwurzelung in einer vom Christentum geprägten Tradition.
Premiere: Freitag, 20.Mai.2016
von Rafael Spregelburd
DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG
Regie: Kathrin Herm
Zwischen Google-Translator, Spam-Mails, Skype, Fernsehdokus, fluchenden Puppen und einem übervollen PayPal-Konto: ist da irgendwo ein Leben? Eine aberwitzige Komödie über den Verlust einer Biographie im Netz.
Premiere: Donnerstag, 07.Jan.2016
URAUFFÜHRUNG
Wie weit geht Ihre Toleranz? Wie weltoffen sind Sie tatsächlich? Können Sie sich in die Argumentationsweise Ihres Gegenübers hinein denken? Sind Sie auch bereit, sich von Argumenten überzeugen zu lassen? Gehen Sie da manchmal vielleicht zu weit?
Premiere: Sonntag, 15.Nov.2015