DE | EN

Heute

Produktionen

Fritz Ostermayer: Ein Album für die Ewigkeit

ein album für die ewigkeit

autorInnen reden mit fritz ostermayer über musik und textproduktion.
sfd-reihe. gespräch/text/musik.
zu gast im mai: barbara zeman.

mo, 6. mai 2019, 20.00 uhr

shootingstar barbara zeman namedroppt in ihrem gefeierten debütroman “immerjahn” bands und solokünstlerInnen, von denen man annehmen darf, dass sie nicht nur dem musischen protagonisten sehr gefallen: talking heads, happy mondays, francoise hardy, nick drake u.m.a. dieser erlesene geschmack in sachen pop birgt dass romantische potential einer chymischen hochzeit von zeman und ostermayer, den es auch schwer beeindruckt, dass sich die autorin zwei “musiksklaven” hält, die sie bei ihren lesungen begleiten müssen. könnte ein gebieterischer abend werden.

barbara zeman
*1981 im burgenland. lebt in wien. studium der geschichte. beiträge als journalistin für falter, the gap, die presse. arbeits- und aufenthaltsstipendien, 2012 gewinn des literaturpreises wartholz.
debütroman: “immerjahn” (hoffmann und campe 2019).
fritz ostermayer:

"'immerjahn' ist ein meisterwerk von einem debütroman" >> https://fm4.orf.at/stories/2962794

Als Katalysator des Gesprächs dient ein mitgebrachtes “Lieblingsalbum”. Gibt es Verbindungen zwischen dem, was man hört und dem, wie man schreibt? Arbeiten AutorInnen im Stillen? Wenn nicht, welche Sounds inspirieren sie und welche verunmöglichen jeden Gedanken?

Der Abend wird von Leidenschaften handeln müssen: von der Liebe zur Musik, von der Obsession zu schreiben und von den zahlreichen Widerständen, die jede Leidenschaft zu überwinden hat.
Zwischen den Gesprächen werden die AutorInnen aus ihren Werken lesen.

In Kooperation mit der

Eintritt: 6,- Euro, keine Ermäßigungen

Kalender