DE | EN

Heute

Produktionen

Schutzbefohlene performen Jelineks Schutzbefohlene

am 14. Dezember 2015 / 19 Uhr im Schauspielhaus
Eintritt: Freie Spende - Der Reinerlös geht an die Künstler*innen

AUSVERKAUFT | keine Reservierungen bzw. auch keine Warteliste mehr möglich
Nächster Termin: 18. Dezember 2015 / 19 Uhr in der Brunnenpassage


Das Theaterprojekt von „Die Schweigende Mehrheit sagt JA“ mit Flüchtlingen aus Traiskirchen macht im Rahmen einer Tour durch verschiedene Spielstätten in Wien auch Station im Schauspielhaus. Schutzbedürftige, die sich im Sommer 2015 hinter den Toren des Lagers in Traiskirchen kennengelernt haben, aus Afghanistan, dem Irak, aus Syrien, dem Iran und Somalia stammend, performen Stücke aus Elfriede Jelineks immer länger und länger werdenden Text „Die Schutzbefohlenen“.
Bernhard Dechant als verzweifelt überforderter Angestellter der ORS – Organisation für Regie und Spezialaufträge -, der Betreiberfirma des Erstaufnahmelagers Traiskirchen, leitet den Chor der Deutsch lernenden Flüchtlinge. Auf die Frage: „Wann sind wir wieder wer?“ hat er keine Antwort. Die von Sun Sun Yap arrangierten Lieder der Flüchtenden legen die oft monatelangen Fluchtwege in wenigen Tönen zurück. Dabei spielt der Irrsinn der Flüchtlingspolitik Coregisseur: Schauspieler werden nach Dublin-Verordnung nach Ungarn abgeschoben oder nach Vorarlberg transferiert. Neu in Österreich und Traiskirchen ankommende nehmen im Ensemble ihren Platz ein. Der Theaterabend entwickelt sich notgedrungen entlang der politischen Ereignisse weiter.

Die schweigende Mehrheit sagt JA

Konzept und Regie:
Tina Leisch & Bernhard Dechant
Musikalisches Arrangement:
Sun Sun Yap & Julia Pervolaraki
DarstellerInnen:
Bernhard Dechant, Johnny Mhanna, Bagher Ahmadi, Amin Khawary,  Birgit Unger, Rahmatallah Noori, Stephan Bergmann, Mohamed & Ahmad Alian, Fardowsa Ahmed
Mohammed Reza Hosseini, Farzad Ibrahimi, Nazer Sherzad, Bahare Tahmasabi, u.v.a.m
Produktion:
Barbara Semmler & Miriam Lesch

Kalender