DE | EN

Kandinsky

Die britische Theatergruppe Kandinsky besteht aus dem Autor und Regisseur James Yeatman und der Autorin und Dramaturgin Lauren Mooney. Die Texte für ihre Stücke entwickeln sie nach einer intensiven Recherche zusammen mit Darsteller*innen und Team in einem gemeinsamen Schreib- und Probenprozess. Sie arbeiten regelmäßig am New Diorama Theatre in London und dem Royal Exchange Theatre in Manchester. Ihre Inszenierung »Trap Street« war 2019 zum FIND Festival der Schaubühne in Berlin eingeladen. Kandinsky wurde unter anderem mit dem Peter Brook Festival Award und dem OffWestEnd Award für das beste Ensemble ausgezeichnet.
 
James Yeatman ist künstlerischer Leiter, Regisseur und Autor der Theatergruppe Kandinsky, die er während seines Studiums an der Edinburgh University mitbegründete. Zu den mit Kandinsky entwickelten Stücken gehören »There Is A Light That Never Goes Out: Scenes From the Luddite Rebellion« (2019), »Dinomania« (2019), »Trap Street« (2018), »Still Ill« (2016), »Dog Show« (2015), »Limehouse Nights« (2010), »Radio« (2006), »The Bird« (2018), »The Bee« (2008), »On Wonderland« (2007) und »Enola« (2005).
 
Weitere Arbeiten als Co-Regisseur und Mitautor entstanden unter anderem an der Schaubühne in Berlin (»Ungeduld des Herzens« von Stefan Zweig in Co-Regie mit Simon McBurney, 2015), dem Royal Court Theatre in London und dem Royal Exchange Theatre in Manchester.
 
               
Lauren Mooney ist Autorin, Produzentin und Dramaturgin und seit 2015 Teil von Kandinsky. Sie wirkte unter anderem bei »Dog Show« (2015), »Still Ill« (2016), »Trap Street« (2018) und »Dinomania« (2019) sowie »There Is A Light That Never Goes Out: Scenes From the Luddite Rebellion« (2019) mit. Als freischaffende Dramaturgin arbeitet sie am Queen's Theatre Hornchurch, The Pleasance Theatre und der London Academy Of Music & Dramatic Art (LAMDA) sowie als Hörspielredakteurin bei Big Finish.
 
Mooney ist Absolventin des Kurses für szenisches Schreiben am Royal Court Theatre und schreibt über Kunst und Kultur für das Magazin Exeunt, die Zeitschrift The Stage und die Tageszeitung The Guardian. Sie arbeitete zwei Jahre im Literatur- und Produktionsteam der Londoner Theatergruppe Clean Break Theatre, mit der sie den Band »Rebel Voices« (Methuen, 2019) herausgab. Zurzeit ist sie David Higham-Stipendiatin für den Master Kreatives Schreiben (Prosa) an der University of East Anglia.
 

Produktionen

Autor/in | Regie
Stock Footage by Videezy
Broll by Videezy.com