DE | EN

Heute

Produktionen

ODYSSEE 2021

von Jan Philipp Stange
URAUFFÜHRUNG

Regie: Jakob Engel und Jan Philipp Stange

Uraufführung Ende März 2021

Das ganze Unglück der Menschen rührt daher, dass sie nicht ruhig in ihren Zimmern bleiben können, so ungefähr Blaise Pascal. Eine Pandemie später hätte man nichts dagegen, für immer zu Hause zu bleiben. Weil aber Odysseus im Grundtext der europäischen Zivilisation eine Abenteuerfahrt anzettelte, nur um endlich wieder nach Hause zu kommen, müssen Regie-Teams wohl in fremden Städten in Gastwohnungen schlafen, die komisch nach Mann riechen. Fremde sind wir auf der Erde alle, ohne Zuhause auf der Welt.
Ironischerweise haben Künstler*innen mit ihrer Kritik an Entfremdung im Arbeitsleben ein Verständnis von Arbeit als Selbstverwirklichung geschaffen, das eine beispiellose Prekarisierung mit sich gebracht hat. Gibt es eine Möglichkeit, Entfremdung als etwas zu begreifen, das positiv und sinnstiftend sein kann? Was sind das für Träume vom Ankommen – und wie unterlaufen sie, dass wir uns dort zu Hause fühlen, wo wir gerade sind?

Seit 2015 arbeiten der Regisseur, Autor und Performer Jan Philipp Stange und der Bildende Künstler, Bühnenbildner und Musiker Jakob Engel in wechselnden Konstellationen zusammen. Ihre gemeinsam entwickelten Inszenierungen wurden zu zahlreichen Festivals eingeladen. Jan Philipp Stange gründete und co-leitet das freie Theater studioNAXOS in Frankfurt am Main.

Termine

Kalender

Premiere im März 2021