DE | EN

Jesse Inman

Jesse Inman, geboren 1977, stammt aus Birmingham (UK). 2003 ist er nach Deutschland übersiedelt und hat seit- her als freier Schauspieler an den verschiedensten Häusern in ganz Europa gespielt – sowohl in deutschsprachigen als auch in englischen Produktionen. Seit 2006 war er Mitglied in Tomas Schweigens Kompagnie »Far A Day Cage« (FADC) und wirkte u. a. in den Produktionen »Der Pate I-III« (2009-11), »My State« (2010) oder »Hamlet«. Anschließend Publikumsgespräch« (2011) mit. 2012-15 war er Ensemblemitglied am Theater Basel. Er war u. a. in den Filmen »Countess« von Julie Delpy und in Lars von Triers »Nymphomaniac« zu sehen. Er arbeitete mit Regisseur*innen wie Boris Nikitin, Bernhard Mikeska, Barbara Weber, Florian Fiedler, Niklaus Helbling, Lucia Bihler, Thomas Bo Nilsson & Lisa Lie. Im Juni 2017 war er außerdem als Puck in Benjamin Brittens »A Midsummer Night‘s Dream« an der Staatsoper Hamburg zu sehen. Am Schauspielhaus Wien versuchte er zuletzt beherzt der Beteiligung der britischen Besatzungsmacht an den Ereignissen in Bleiburg 1945 auf die Spur zu kommen  in »Blei«.