DE | EN

Mehdi Moradpour

Mehdi Moradpour, geboren 1979 in Teheran, studierte Physik und Industrietechnik in Iran, sowie Hispanistik, Amerikanistik und Arabistik in Leipzig und Havanna. 2001 flüchtete er nach Deutschland und lebt heute als Autor, Übersetzer und Dolmetscher für Farsi und Spanisch in Berlin. 2014-16 nahm er am Lehrgang „Forum Text“ von uniT Graz teil. 2015 gewann er den Autorenwettbewerb der Theater St. Gallen und Konstanz für „mumien. ein heimspiel“. 2016 wurde sein Musiktheaterstück „chemo brother“ an der Deutschen Oper Berlin uraufgeführt. Im selben Jahr erhielt Mehdi Moradpour den exil-DramatikerInnenpreis der WIENER WORTSTAETTEN für sein Stück „türme des schweigens“. Weitere Werkstattinszenierungen seiner Texte fanden  u.a. am Maxim Gorki Theater und den Münchner Kammerspielen statt.