DE | EN

Judith Altmeyer

Judith Altmeyer studierte 2012-2020 Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und der Norwegian Theatre Academy. Sie begann neben ihrem Studium als freischaffende Performerin und Kostümbildnerin zu arbeiten. Mit dem Zaungästekollektiv wirkt sie seit 2013 fest in u. a. chorischen Arbeiten mit. Zuletzt war sie dort in »Es ist doch eine schöne Sache über Kanzlerkandidaten zu reden und dabei Blutwurst zu essen« zu sehen, welches 2019 auf den Frankfurter Positionen sowie am Landestheater Marburg gezeigt wurde. 2020 folgte im Rahmen des Implantieren Festivals »Trip of a Lifetime«. Außerdem Kollaborationen mit dem Kollektiv Frankfurter Hauptschule für »242 Titel besser als Martin Kippenberger« (2018, Frankfurt Städelschule) und Bastian Sistig »Copyshop« (2018, Frankfurt LAB/Essen Maschinenhaus). Im Rahmen des Implantieren Festivals 2018 entwickelte sie mit Susanne Zaun die Late-Night-Show »Schlaflos«. Mit Jan-Philipp Stange arbeitet sie seit 2019 für »Good Night« (2019, Studio Naxos) und »Hard Feelings (Ein Bericht für eine Akademie)« (2020, Studio Naxos) zusammen. 2021 spielt sie unter der Regie von Jakob Engel und Jan-Philipp Stange am Schauspielhaus Wien in »Die Odyssee«.

Produktionen

Besetzung | Text
Stock Footage by Videezy
Broll by Videezy.com