DE | EN

Anna Neata

Anna Neata, (*1987) in Salzburg, studiert seit 2016 Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. Ihre Texte veröffentlichte sie unter anderem in der Jenny und Adopted Zine. Die Autorin schreibt in »Oxytocin Baby« hochmusikalisch und formal bestechend über Schwangerschaft und Mutterschaft, Geburtenkontrolle und Selbstbestimmung. Dabei bringt sie körperliche Zustände und Prozesse eindringlich zur Sprache. Sie ist Gewinnerin des Hans-Gratzer-Stipendiums 2020 des Schauspielhaus Wien.
Stock Footage by Videezy
Broll by Videezy.com