DE | EN

Heute

JOBS

Kostüm - & Bühnenbildhospitant*innen
für die Eröffnungsproduktion 18/19
am Schauspielhaus Wien gesucht

Probenzeitraum: 13. August 2018 – 25. September 2018

Premiere: 26. September 2018

Voraussetzungen:
•    Wohnmöglichkeit in Wien
•    Ausbildung / Studium in Richtung Ausstattung, Bühne oder Kostüm
•    erste praktische Erfahrungen
•    schneider-/handwerklich begabt

Die Hospitanz wird geringfügig vergütet.
Bewerbungen bitte (mit Angabe ob Bühnenbild oder Kostümbild) an:
(Bitte keine großen Email-Anhänge senden!)


Dramaturgiehospitanz am Schauspielhaus Wien Spielzeit 18/19

Für die Recherche, Vorbereitung und Begleitung der Produktionen in der Spielzeit 18/19 suchen wir eine/n engagierten und interessierten Dramaturgiehospitant*in.
Im Rahmen der Hospitanz haben Sie die Chance, sehr unterschiedliche formale Arbeitsweisen und vor allem intensive inhaltliche Auseinandersetzungen und unsere Projekte zur Autor*innenförderung  kennenzulernen. Sie erwartet eine spannende Hospitanz in einem mutmaßlich sympathischen Arbeitsumfeld.

Hospitanz 1: Mitte August 2018 – Mitte November 2018
Hospitanz 2: Anfang Dezember 2018 – Anfang März 2019
Hospitanz 3: Mitte März 2019 – Mitte Juni 2019

Voraussetzungen:
  • Wohnmöglichkeit in Wien
  • Ausbildung / Studium in Richtung Geisteswissenschaft, Erfahrung mit wissenschaftlicher Recherche
  • erste praktische Erfahrungen von Vorteil
  • Lust auf eine intensive Phase des Einblicks in die Theaterarbeit
Die Hospitanz wird geringfügig vergütet.
Bewerbungen bitte (mit Angabe des bevorzugten Zeitraums) an:
(Bitte keine großen Email-Anhänge senden!)

Das Schauspielhaus Wien sucht ab der Spielzeit 18/19 (ab 16. August 2018) eine/n Regieassistent*in

Das Schauspielhaus Wien hat sich in den letzten Jahrzehnten seit seiner Gründung ein erhebliches Renommee als zeitgenössisches Autorentheater erarbeitet. Unter der Künstlerischen Leitung von Tomas Schweigen arbeiten wir mit einer großen Bandbreite unterschiedlicher Theatersprachen an einem modernen, sich performativen Ästhetiken öffnenden Verständnis von Autorentheater.

Laufende Aufgaben der Regieassistenz sind u. a.:
 

  • Probenbetreuung
  • Kommunikation zwischen Technik, Dramaturgie- und Produktionsleitung
  • Abendspielleitung
  • Führen von Regiebüchern
  • Einrichtung von Übertitelfassungen
  • Soufflage

Um diese Position auszufüllen, suchen wir eine verlässliche & kreative Persönlichkeit mit Energie, Humor, Nervenstärke und Freude an der Arbeit mit einem engagierten Team. Voraussetzung wären erste Erfahrungen im Theaterbetrieb (gerne auch in der Freien Szene), vorzugsweise als Regieassistent*in, Produktionsleiter*in oder auch im Rahmen von Hospitanzen. Ideal wäre zudem eine Person, die sich mit wachem Blick für zeitgenössisches Theater begeistert und idealerweise in der Kulturszene Wiens bereits vernetzt ist. Verhandlungssicheres Englisch ist unabdingbar, da die Stelle auch Projekte internationaler Künstler*innen begleiten muss, weitere Fremdsprachenkenntnisse wären von Vorteil. Sicheren Umgang mit gängigen Computertechnologien setzen wir voraus. Die Vertragsdauer kann nach Absprache festgelegt werden. Die Gage beträgt 23.800 EUR brutto pro Jahr.
40 Stunden-Woche

Wir bitten darum, alle Bewerbungsunterlagen bitte ausschließlich per E-Mail und unbedingt in einem PDF zu Händen von Tobias Schuster () zu senden.

Bewerbungsfrist bis 17. Juni 2018
 
Ansprechpartner:
Tobias Schuster, Leitender Dramaturg

FELLOWSHIP SCHAUSPIELHAUS via kültüř gemma!

http://www.kueltuergemma.at/wp-content/uploads/2018/05/Schauspielhaus_Ausschreibung_deutsch.pdf

Das Schauspielhaus ist Autoren-, Ensemble-, Künstlertheater. Das Schauspielhaus versteht sich als Bühne für neue Texte und zeitgemäße Formen der Autor*innenschaft. In der Spielzeit 2018/19 wird das Schauspielhaus Wien seine Arbeit mit Jugendlichen fortsetzen, die in der Spielzeit  15/16 mit „Cellar Door“ und 17/18 mit „Die Zukunft reicht uns nicht ( klagt, Kinder, klagt!)“ begonnen wurde. Dieses neue Format der Theaterarbeit mit Jugendlichen soll mit einer ortspezifischen Projektausrichtung, wie sie mit der „Seestadt-Saga“ im Herbst 2017 gestartet wurde, erweitert werden.  Ziel dieses Projekts sollte es sein Jugendliche aus den Außenbezirken für theatrale und performative Prozesse zu begeistern.

Fellowship
Die Bewerber*innen sind eingeladen, sich mit einer konkreten Idee für ein theaterpädagogisches / künstlerisches Projekt unter der Mitwirkung von Jugendlichen zu bewerben.
Das von kültür gemma! ausgeschriebene, sechsmonatige Fellowship beginnt am 1. Septemer 2018 und ist mit einem künstlerischen Stipdendium von 1300 € pro Monat dotiert.

Ressourcen
Das Schauspielhaus stellt einen Arbeitsplatz (inkl. Computer, Drucker etc.) in seinen Büroräumen, sowie die inhaltliche und organisatorische Unterstützung seiner Mitarbeiter*innen, wie auch die technische Betreuung des Projektes zur Verfügung.  Die Mitarbeiter*innen des Schauspielhauses haben unterschiedliche Erstsprachen und Sprachkompetenzen, als gemeinsame Arbeitssprache für alle sind Deutsch oder Englisch möglich. Für die Umsetzung des Projekts steht ein überschaubares Produktionsbudget zur Verfügung.

Qualifikationen und Voraussetzung
Die Ausschreibung richtet sich an Kunst- & Kulturschaffende und Kunst- & Kulturvermittelnde, sowie an Personen, die ihre Arbeit an der Schnittstelle dieser Bereiche verorten und die sich, den Intentionen von kültüř gemma! entsprechend, selbst als migrantisch, Schwarz oder Person of Color definieren und dadurch auch im kulturellen Feld nicht mit den Privilegien der Mehrheit rechnen können. Personen, die Interesse an und erste Erfahrungen im Bereich der Jugendarbeit und der Theaterarbeit mitbringen, sowie ein Interesse an der Schnittstelle zu Theaterpädagogik. Personen, die die Bereitschaft zu Vernetzung mitbringen und dazu eigene Netzwerke einbringen.

Personen mit Wohnsitz in Wien.

Arbeitssprachen intern sind Deutsch oder Englisch.

Bewerbungsunterlagen
Einzureichen sind bitte:

Ein Motivationsschreiben, aus dem klar hervorgeht, warum Sie sich für ein Fellowship am Schauspielhaus Wien bewerben?  
(max. 1 A4-Seite).
  
Die Beschreibung des Projektkonzeptes, welches Sie im Rahmen des theaterpädagogischen Formats am Schauspielhaus realisieren möchten. Achten Sie bei Ihrer Konzeption auf die Durchführbarkeit hinsichtlich persönlicher und zeitlicher Ressourcen.   
(max. 2 A4-Seiten).

Eine Biografie, die nicht das klassische CV-Format haben muss, sondern auch individuell gestaltet sein kann.
(max. 2 A4-Seiten)

Fristen
Die Einreichfrist ist der 10. Juni 2018. Das Fellowship beginnt Anfang oder Mitte September. Spätere Einreichungen werden nicht akzeptiert. Die/der Fellow wird von kültüř gemma! und vom Schauspielhaus gemeinsam ausgewählt. Die Hearings finden am 21. und gegebenenfalls am 25. Juni statt.

Rückfragen kültüř gemma!
Ansprechpartnerin ist Galia Baeva
Per E-mail an:
Rückfragen Schauspielhaus Wien
Ansprechpartnerin ist Anna Laner
Per E-mail an:

Einreichung
Die Einreichfrist läuft bis 10. Juni 2018. Spätere Einreichungen werden nicht akzeptiert.
Einreichung bitte per E-mail an: