DE | EN

Pedro Martins Beja

Pedro Martins Beja, geboren 1978 in Baden Württenberg, studierte Regie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und gewann 2008 mit seiner Inszenierung von „Berlin Alexanderplatz oder was (eine Annäherung könnte man meinen nee ehrlich)“ nach Alfred Döblin den Jurypreis des 100° Festivals. 2011 folgte der Preis für beste Regie für seine Werkstattinszenierung des Stücks „Autofahrt ins All“ von Paul Wierbinski beim Wettbewerb „Text trifft Regie“ am Staatstheater Mainz.
Seine Arbeiten führten u.a. an die Berliner Schaubühne, ans Schauspiel Frankfurt,  Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspielhaus Wien, WERK X, ans Schauspielhaus Graz sowie zuletzt regelmäßig ans Theater Neumarkt Zürich sowie nach Finnland.  In der aktuellen Spielzeit inszeniert Beja Enis Macis  düsteres Panorama menschlicher Abgründe „Mitwisser“ am Schauspielhaus.

Produktionen

Regie