DE | EN

Heute

Produktionen

TRAGÖDIENBASTARD

von Ewelina Benbenek
URAUFFÜHRUNG

Regie: Florian Fischer

Uraufführung am 30. Oktober 2020

Wie kann man über Erfahrungen, Verletzungen und Geister in der eigenen Biografie sprechen, die sich einfachen Erklärungen entziehen? Wie von sich erzählen, jenseits der »migrantisch-authentischen Story« und dem gesellschaftlichen Skript?
Ewelina Benbeneks Stück ist ein polyphoner Text aus Familienerinnerungen und dem wütenden Gedankenstrom einer um ihre Sprache und ihren Platz in der Welt ringenden Protagonistin.

Benbenek ist Autorin, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind postmigrantische und postkoloniale Diskurse in Theater, Performancekunst und Gegenwartsdramatik. Ihr erster Theatertext »Tragödienbastard« wurde im Rahmen des Arbeitsateliers von uniT und dem Schauspielhaus Wien gefördert.

Florian Fischer ist Regisseur und Bildender Künstler und lebt in Brüssel. Er inszenierte u. a. am NTGent, am Staatsschauspiel Dresden, am Schauspielhaus Bochum und am Schauspielhaus Hamburg und arbeitet mit verschiedenen Formaten: von Hörspielen, Installationen und Audiowalks bis zu Reportagen und Lecture Performances. Zudem kuratiert er Ausstellungen.
Fischers Inszenierungen wurden bei zahlreichen internationalen Festivals gezeigt. Für seine Inszenierung »Operation Kamen« am Staatsschauspiel Dresden in Koproduktion mit dem Archa Theater Prag erhielt er den Kurt-Hübner-Regiepreis 2019.

Termine

Kalender

Fr 30.10.
20:00 Schauspielhaus
Di 03.11.
20:00 Schauspielhaus
Mi 04.11.
20:00 Schauspielhaus
Fr 06.11.
20:00 Schauspielhaus
Sa 07.11.
20:00 Schauspielhaus